Unternehmen aus Haus- und Wohnungsbau kommen an Qualitäts-Marketing via Internet nicht vorbei

Viele Akquisitionswege wie Messen oder Hausbesichtigungen sind auf absehbare Zeit nicht realisierbar. Klassische Werbemittel dagegen sind weitgehend vergleichbar, unproduktiv und teuer.

Diese decken allerdings bei weitem nicht das gesamte Einzugsgebiet eines Bauunternehmens ab. Mehr Manpower ist schwierig zu bekommen und ebenfalls teuer. Also geht es auch darüber nicht. Viele Gründe also, warum Bauunternehmen an Qualitäts-Marketing via Internet nicht vorbeikommen.

MeToo hat mit Abgrenzung nichts zu tun

Jedem Bauunternehmer ist es wichtig, gut aufgestellt zu sein und das entsprechend zu zeigen. Und zwar an möglichst vielen, von Bauinteressenten besuchten Orten. Das Internet spielte bislang dabei allerdings eine eher untergeordnete Rolle. Eine gute Homepage hat zwar nahezu jedes Bauunternehmen; wichtige und erfolgreiche Wettbewerber auch. Digitale Immobilien-Insertionen sind eher einfallslos, tendenziell langweilig und deshalb nicht wirklich zielführend.

„Es ist zu teuer, allein den Verkauf für die Akquise von Kunden einzusetzen“ (Philip Kotler)

Wenn das so ist, wird es Zeit für digitales Marketing mit individuellen Qualitätsmerkmalen, die authentisch von Bauherren bewertet und im Ergebnis vom Bauunternehmen oder Dritten veröffentlicht werden. Es gibt keine glaubwürdigere Quelle als erfahrene, bereits übergebene Bauherren. Mit deren Qualitätsbewertungen kann ein Bauunternehmen hervorragend arbeiten.

Abdeckung des gesamten Einzugsgebietes

Regional aktive Bauunternehmen haben ein durchschnittliches Einzugsgebiet im Radius von 15 – 20 Kilometer um den Standort des Unternehmens herum. Auf konventionellem Weg werden sie viele Bauinteressenten in ihrem Gebiet also nicht erreichen. Über digitales Marketing mit Qualitätsmerkmalen aus Bauherrensicht ist eine ausreichende Reichweite gegeben und dadurch die Sichtbarkeit mit kompletter Abdeckung des Einzugsgebietes gewährleistet.

Chancen für zusätzlichen Absatz und Umsatz

Jeder potenzielle Bauinteressent wird über Qualitäts-Content auf das Bauunternehmen aufmerksam und mit für ihn relevanten Informationen versorgt. Das beinhaltet klare Chancen für eine zusätzliche Umsatzsteigerung. Wichtig ist dabei, dass die Qualitätsinformationen schriftlich vorliegen und von einer repräsentativen Anzahl Bauherren eines definierten Zeitraums stammen. Dann sind diese authentisch, glaubwürdig und überprüfbar.

Bauherrenbewertungen digitalisieren und einsetzen

Die Ergebnisse solcher Bauherrenbefragungen können in Textform verarbeitet und mit dazu geeigneten Info-Grafiken veröffentlicht werden. Dafür stehen PR- und Qualitätsportale, die sozialen Medien sowie diverse Blogs und Kunden-Foren bereit. Hierin stehen die Qualitätsbewertungen online, machen auf sich aufmerksam und werden von jedem Bauinteressenten des Einzugsgebietes wahrgenommen.

Vorteile für alle Beteiligte

Bauinteressenten bekommen durch diese Informationen zusätzliche Orientierung und gewinnen ein Plus an persönlicher Sicherheit im Entscheidungsprozess hinzu. Bauunternehmen erhöhen durch die Reichweite ihre Bekanntheit, generieren neue und qualifizierte Bauinteressenten für mehr und zusätzliche Bauaufträge.

Bedürfnisse und Erwartungen von Bauinteressenten bedienen

Bauinteressenten erwarten mehr persönliche Sicherheit von ihrem zukünftigen Baupartner. Auf jeden Fall mehr, als dessen Wettbewerber ihnen anbieten. Fach- und Verkaufsberater*innen in Bauunternehmen können diese Erwartung erfüllen, indem sie verbindliche Ergebnisse aus Qualitäts-Bewertungen, Referenzbefragungen sowie Rezensionen und Empfehlungen übergebener, erfahrener Bauherren digitalisieren und im Rahmen eines Qualität-Marketing im Internet veröffentlichen.

Fazit:

Mit einem aussagefähigen Qualitätsprofil in der Außendarstellung generieren Bauunternehmen relevante Inhalte. Sie erzeugen mit digitalem Qualitäts-Marketing deutlich mehr Aufmerksamkeit und steigern ihre Attraktivität. Durch entsprechende Sichtbarkeit im Internet mit klarer Wahrnehmung der Qualitätsmerkmale von Bauinteressenten können zusätzliche Bauaufträge realisiert und das Budget für konventionelle Werbung deutlich reduziert werden.

PS: Profitieren Sie von einem im Internet sichtbaren Kompetenz-Profil zur scharfen Abgrenzung von Wettbewerbern inklusive der Senkung allgemeiner Werbekosten.

BAUHERRENreport GmbH: Qualität so einzigartig belegen und darstellen, dass aus dieser ein Blickfang mit Sogwirkung für die ganze Region wird.

Verantwortlich: Theo van der Burgt (Geschäftsführer BAUHERRENreport GmbH)

In Zusammenarbeit mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH ermittelt, zertifiziert und veröffentlicht die BAUHERRENreport GmbH die Zufriedenheit übergebener Bauherren mit deren Baupartner. Über das Qualitätssiegel „GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT“ auf der Homepage des geprüften Anbieters werden Bauinteressenten dann direkt zu dessen Ergebnissen im BAUHERREN-PORTAL geführt.

Wenn Ihr Bauunternehmen mit repräsentativen Qualitäts- und Serviceleistungen unverwechselbar aus der Masse hervorstechen und über eine Alleinstellung scharf vom Wettbewerb abgegrenzt werden soll, melden Sie sich einfach bei uns. Für die Zukunft Ihres Unternehmens könnte das eines der wichtigsten Gespräche werden.

Sie erreichen uns unter 021 31 – 742 789-0. Oder schreiben Sie uns eine Mail:welcome@bauherrenreport.de. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Qualitäts-Blogs:

WordPress, Jimdo und im PR-Portal der Wirtschaft … sowie natürlich im BAUHERREN-PORTAL bei unseren Kunden wie z.B. bei der EKB Massivhaus GmbH, Mönchengladbach, der Euro Massiv Bau GmbH, Duisburg, der Verfuß GmbH, Hemer und Köln, der Roth Baumeisterhaus GmbH, Germersheim, der Idea Dein Haus GmbH, Gera und Leipzig, der MHB Stumm GmbH, Münsingen, der Mutter Systembau AG, Waldshut-Tiengen, der Wirtz & Lück Wohnbau GmbH, Langenfeld und Solingen, der Wegener Massivhaus GmbH, Paderborn, der Meisterbau GmbH Teltow, Potsdam, der OSTRAUER Baugesellschaft mbH, Ostrau und Dresden, der CeDe Haus GmbH, Biedenkopf, der Grund Invest GmbH & Co. KG, Paderborn, der Ökowert PlanProjekt GmbH & Co. KG, Dresden, der Klee Haus Baupartner GmbH, Dessau-Roßlau, der Kreativ Massivhaus GmbH, Landau, der MHEL Massivhaus GmbH, Merseburg und Leipzig, der Plan-Concept-Massivhaus GmbH, Bonn, der PICK PROJEKT GmbH, Neuss, Grevenbroich und Düsseldorf, der reinsch:massivhaus GmbH, Bad Nauheim oder der VARWICK Architektur GmbH, Steinfurt und Münster.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s