Baugewerbe: Interessenten wollen handfeste Qualitäts-Fakten statt langweiliger Werbung

Wenn es um die Darstellung ihrer Qualitäts- und Serviceleistungen geht, sind Bauunternehmen nicht besonders innovativ. Nahezu alle machen, was sie immer schon gemacht haben. Sie verteilen vielfarbige Broschüren, Kataloge oder Hausprospekte und basteln im Internet ein wenig an ihrer Anbieter-Homepage und digitalen Werbeanzeigen herum.

Klassische Werbung unproduktiv

Mal abgesehen vom Werbeaufwand je Bauauftrag, der durch diese Vorgehensweise ausgelöst wird, bringt diese Vorgehensweise Bauunternehmen nicht weiter als ihre Mitbewerber im Einzugsgebiet. Einen messbaren Vorsprung erzielen sie jedenfalls damit nicht.

Neue Aufträge generieren diese Werbemittel auch nicht. Dafür sind sie teuer und unproduktiv.

An dieser Stelle ein passendes Zitat

Vance Packard: „Werbung ist die Kunst, auf den Kopf zu zielen und die Brieftasche zu treffen. Kommunikation ist die Kunst, auf das Herz zu zielen, um den Kopf zu treffen“.

Werbung bleibt Werbung

Es ist doch immer das gleiche Bild: Schöne Fotos, taffe Sprüche und flotte Slogans. So kennen wir Werbung. Bauunternehmen machen es keineswegs anders, auch wenn diese von einem Bauinteressenten im privaten Haus- und Wohnungsbau die größte, finanzielle Investition des Lebens erwarten.

Was alle machen, ist nicht innovativ

Für eine besondere Abgrenzung reicht eine professionelle Homepage mit werblich gestalteten Texten nicht aus. Es ist auch müßig, Bauinteressenten die x-te Imagebroschüre aufzudrängen, die anschließend in der senkrechten Ablage verschwindet. Und es ist geheuchelt, wenn die Qualitäts- und Serviceleistungen eines Bauunternehmens mit Selbstdarstellungen und Eigenlob zusammengebastelt werden.

Werbung ist so viel zu vergleichbar. Dann bleibt sie eben nur Werbung. Das ist weder kreativ, noch innovativ.

Fakten liefern statt Werbebotschaften

Der Schlüssel liegt in der Kommunikation via Content-Marketing mit realen Qualitätsinformationen. Und genau diese sollten als Fakten von der Basis stammen. Dann sind sie definitiv authentisch und glaubwürdig.

Über eine Bauherrenbefragung sind solche Informationen übrigens jederzeit ohne Schwierigkeiten zu bekommen. Und: Was Bauherren über die Zusammenarbeit mit ihrem Baupartner zu berichten wissen, ist für Bauinteressenten nicht nur interessant, sondern vor allem relevant.

Qualitätsabgrenzung via Internet

Werden Ergebnisse aus repräsentativen Bauherrenbefragungen im Netz veröffentlicht, entsteht eine Reichweite, die den Bekanntheitsgrad des Bauunternehmens erheblich steigert und es als Qualitätsführer der Region positioniert. Das grenzt scharf ab und schafft eine starke Wahrnehmung des veröffentlichten Qualitätsprofils, das Wettbewerber so transparent und individuell nicht vorweisen können.

Bauinteressenten bekommen Sicherheit und gewinnen Vertrauen

Transparenz in Sachen Qualitäts- und Serviceleistung ist für Bauinteressenten ein echtes Sicherheitsplus.

Sie bekommen dadurch bereits sehr früh eine bessere Orientierung und können schon vor der Kontaktaufnahme Vertrauen aufbauen, das ihnen in der Folge hilft, die richtige Entscheidung vorzubereiten.

Bauunternehmen: Alleinstellung mit allen Vorteilen

Im Vergleich zu anderen Anbietern gewinnt das Bauunternehmen einen echten Vorsprung in Form einer Alleinstellung als Qualitätsanbieter der Region. Dadurch gewinnt es mehr und qualifiziertere Bauinteressenten und generiert zusätzliche Bauaufträge.

Fazit:

Bauinteressenten wollen da abgeholt werden, wo sie stehen. Ihr Ansinnen ist es, mehr persönliche Sicherheit zu bekommen, als Wettbewerber ihnen geben. Bauunternehmen können dieser Erwartung entsprechen, indem sie Fakten in Form von Qualitäts-Bewertungen, Referenzen und Empfehlungen übergebener, erfahrener Bauherren systematisch in ihr Akquisitionskonzept einbauen.

PS: Nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit, mit deutlich reduziertem Werbeaufwand ein im Netz sichtbares Qualitäts-Profil mit scharfer Abgrenzung zu Wettbewerbern zu erzielen.

BAUHERRENreport GmbH: Qualität. Einzigartig. Darstellen.

Verantwortlich: Theo van der Burgt (Geschäftsführer)

In Zusammenarbeit mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH ermittelt, zertifiziert und veröffentlicht die BAUHERRENreport GmbH die Zufriedenheit übergebener Bauherren mit deren Baupartner. Über das Qualitätssiegel „GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT“ auf der Homepage des so geprüften Anbieters werden Bauinteressenten dann direkt zu den Ergebnissen im BAUHERREN-PORTAL geführt.

Wenn Sie Ihr Bauunternehmen mit repräsentativen Qualitäts- und Serviceleistungen unverwechselbar aus der Masse hervorheben und über eine Alleinstellung scharf vom Wettbewerb abgrenzen wollen, melden Sie sich einfach bei uns. Für die Zukunft Ihres Unternehmens könnte das eines der wichtigsten Gespräche werden.

Sie erreichen uns unter 021 31 – 742 789-0. Oder schreiben Sie uns eine Mail:welcome@bauherrenreport.de. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

Mehr Informationen finden Sie in unseren Qualitäts-Blogs:

WordPress               Jimdo               Blogspot

und im PR-Portal der Wirtschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s