Baubranche: Wie Bauunternehmen aus Bauherren aktive Markenbotschafter machen

Nichts ist glaubwürdiger und schafft mehr Vertrauen bei Bauinteressenten als das Urteil Gleichgesinnter, also betroffener, übergebener Bauherren. So oder so ähnlich hätte die Überschrift über diesen Artikel auch lauten können. Der Satz bringt nämlich exakt auf den Punkt, worum es geht: um Vertrauensbildung, die absolut essentiell für den Abschluss eines Bauvertrages ist.

Verunsicherung und Kritik von Bauinteressenten ist hausgemachtes Problem

Bauinteressenten sind grundsätzlich kritisch, wenn es um die substanzielle Bewertung von Angeboten verschiedener Bauunternehmen geht. Das hat gute Gründe, denn sie werden im Laufe des Beratungsprozesses oft genug verunsichert. Dafür sorgen Homepages, Blogs und Foren, und auch die sozialen Medien sind nicht unschuldig.

Mangelnde Vergleichbarkeit führt zu keiner Entscheidung

Die Standardsituation: Ihnen liegt ein schlüsselfertiges Angebot vor, mit Keller und für einen Preis, der mehr als € 20.000,00 unter dem eines anderen Anbieters bei gleicher Wohnfläche, aber ohne Keller, liegt.

So leicht lassen sich Angebote manipulieren

Was und wem sollen sie glauben und für was sollen sie sich entscheiden? Ein solches Dilemma führt meist dazu, dass Bauinteressenten oft mehrere Monate damit verbringen, Klarheit zu gewinnen. Meist allerdings ohne den gewünschten Erfolg!

Übergebene Bauherren einfach als Testimonials gewinnen

Kluge Bauunternehmer gehen einen innovativen Weg: Sie spannen ihre Kunden, sprich übergebene Bauherren, von Beginn der Verkaufsberatung an, mit ein. Nicht persönlich, aber mit deren persönlichen Qualitäts- und Servicebewertungen. Diese legen sie dann ihren Bauinteressenten vor. Noch besser ist es, diese gleich im Netz, z.B. auf der Homepage des Bauunternehmens, zu veröffentlichen.

Viele Vorteile bei der Veröffentlichung von Bauherrenbewertungen

Wie das erfolgreich zu realisieren ist, zeigt die BAUHERRENreport GmbH aus Kaarst.

Arbeitsgemeinschaft für mehr Transparenz im Bauwesen

Das Unternehmen bedient sich bei der Befragung von Bauherren der Leistungen des ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH. Von hier aus werden aktuell übergebene Bauherren seriös, authentisch, neutral und schriftlich befragt. Die belegbaren Ergebnisse werden ausgewertet, zertifiziert und wieder an die BAUHERRENreport GmbH übergeben.

Arbeitsteilung auf hohem Niveau

Glaubwürdige Internet-Berichterstattung schafft Vertrauen bereits im Vorfeld

Diese veröffentlicht deren aussagefähige Zusammenfassung mit allen relevanten Fakten auf der unternehmenseigenen Qualitätsplattform BAUHERREN-PORTAL, und wenn der Kunde es wünscht, zusätzlich auf PR-Portalen, Blogs, Foren und in den sozialen Medien.

Auf diese Weise gelingt es, Bauinteressenten bereits vor der ersten Kontaktaufnahme glaubwürdige, hoch-relevante Qualitäts- und Service-Informationen zukommen zu lassen, die Mitbewerber nicht vorweisen können.

Verantwortlich: Theo van der Burgt (GF BAUHERRENreport GmbH)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s