Als Bauunternehmen genau jetzt in einen wahrnehmbaren Marktauftritt investieren

Abgrenzend, anders-, einzigartig und besonders. So sollte ein gelungener Marktauftritt eines Bauunternehmens sein. Dazu weithin sichtbar, Aufmerksamkeits-erregend, Bedarfs-erweckend, aber vor allem: glaubwürdig!

Präsenz und Wahrnehmbarkeit zählt

Es kommt also nicht darauf an, im Internet vertreten zu sein, sondern vor allem darauf, wahrgenommen zu werden! Marketingexperten in und um Bauunternehmen zerbrechen sich überall den Kopf über diese Anforderungen, ohne sie jedoch realisieren zu können.

Alle Anbieter kochen nahezu nach dem gleichen Rezept

Das Gegenteil ist der Fall: Der Werkzeugkasten im Bau-Marketing ist konservativ, überholt, zu teuer, ineffektiv und nicht innovativ. Homepages, Kataloge, Kundenzeitschriften, Messestände, Hausbesichtigungen & Co. sind Themen, die nahezu jeder einigermaßen professionelle Anbieter im Neubaubereich auch nutzt. Allerdings: Ohne spürbar besseren Erfolg als seine Mitbewerber.

Bauinteressenten suchen keine Versprechen, sondern die Befriedigung ihrer Bedürfnisse

Bauinteressenten suchen keine bunten Bilder. Auch keine Kataloge, egal wie aufwendig diese gemacht sind. Damit werden Marketing- und Werbeagenturen beschäftigt, Vertriebs-Mitarbeiter beruhigt und Bauinteressenten als potenzielle Kunden abgespeist.

Bauinteressenten suchen Sicherheit in Qualität, Service und im persönlichen Bereich

Diese aber sind skeptisch und suchen vor allem Sicherheit: In Qualitätsbelangen und im persönlichen Bereich. Sie sind unsicher und deshalb so kritisch. Zu viel wird in der Branche vorgegeben, verbogen oder gelogen.

Diese sichtbare Leistung verfehlt ihre Wirkung nicht

Deshalb saugen sie jede Erfahrung anderer Menschen auf, vor allem derjenigen, die beim bau ihres Hauses Negatives erlebt haben.

Sicherheit besteht aus einem Sammelsurium vieler Faktoren und Details

Vom ersten Kontakt bis zur Abnahme ihres Bauvorhabens sollte Sicherheit herrschen. Sozusagen als „Rund-Um-Sicherheit“.

Entwurf, Bauantrag, technische Ausführungsplanung, Bauorganisation, Bauleitung, handwerkliche Ausführung, Vertrags- und Budgetsicherheit, Mängelbeseitigung, kurz: alle Faktoren spielen dort hinein. Und am Ende stehen entweder zufriedene Bauherren oder nicht!

Es gibt Profis für die Ermittlung und Auslobung der Bauherrenzufriedenheit

Die BAUHERRENreport GmbH hat, gemeinsam mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH, ein spezielles Befragungs- und Berichtserstattungs-Konzept für Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen entwickelt, das allen Belangen von Bauinteressenten Rechnung trägt.

Volle Konzentration auf Bedürfnisse der Bauinteressenten

Hier werden übergebene Bauherren zunächst schriftlich befragt. Die belastbaren Ergebnisse werden zertifiziert und via Qualitäts-Plattform, PR-Berichterstattung, Veröffentlichungen in Blogs, Foren und in den sozialen Medien ins Netz gestellt.

Transparenz, Authentizität und Glaubwürdigkeit sind gefragt

So werden Bauinteressenten alle relevanten Informationen zugängig, die sie über ein Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen in Erfahrung bringen wollen, und zwar aus erster Hand.

Verantwortlich: Theo van der Burgt (GF BAUHERRENreport GmbH)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s