Content Marketing in der Bauwirtschaft: Berechenbares Erfolgskonzept nimmt Fahrt auf

Content Marketing war in der Bauwirtschaft, insbesondere im Haus- und Wohnungsbau, ein bislang weitgehend unbeschriebenes Blatt. Zwar versucht sich der Ein- oder Andere, dies aber eher mit zaghaften Annäherungen. Das gilt auch für die Profi-Landschaft, die Werbe- und Marketing-Agenturen.

Mit selbstverständlichen Basics ist kein professionelles Content-Marketing zu betreiben  

Die Inhalte im Content-Marketing bestehen eben nicht nur aus ein paar ansehnlich gedrehten Bauherren-Filmchen oder einigen aufgehübschten Profi-Hausfotos. Auch ein paar Referenzen oder Dankesschreiben, selbst wenn diese authentisch sind, reichen nicht aus, um damit annähernd ein professionelles Content Marketing zu betreiben. Da gibt es auch keine Unterschiede zwischen Massivhaus- oder Fertighaus-Herstellern.

Bauherren immer in den Vordergrund stellen

Anders wird das schnell, wenn Bauherren in den Vordergrund der Berichterstattung gestellt werden. Natürlich auch auf der eigenen Homepage! Deren Bewertungen, Rezensionen und Erfahrungen sind authentisch, glaubwürdig und ehrlich. Damit können Bauunternehmen echtes Content Marketing betreiben.

Das wiederum realisiert die BAUHERRENreport GmbH. Diese lässt übergebene Bauherren nach deren Erfahrungen und Bewertungen der Qualitäts- und Serviceleistungen ihrer Baupartner befragen. Durchgeführt wird die repräsentative Bauherrenbefragung durch den Partner in einer Arbeitsgemeinschaft, das ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH.

Qualitätsbefragungen liefern lupenreinen Content

Das ausgewertete Ergebnis wird zertifiziert und als echter Content mit Prüfbericht und Qualitätsurkunde auf dem gemeinsam betriebenen BAUHERREN-PORTAL zur Einsicht und zum Download veröffentlicht. Kostenlos versteht sich. Damit aber nicht genug: Um diesen Content massiv zu streuen und Bauinteressenten damit zu konfrontieren, wird er in Form einer Presse-Berichterstattung im Internet veröffentlicht: auf mehr als 60 Portalen, in Blogs, Foren und in den sozialen Medien.

Mehr Sicherheit für Bauinteressenten bedeutet automatisch mehr Erfolg für Bauunternehmen

So nimmt das Thema richtig Fahrt auf und stellt sicher, dass sozusagen alle Bauinteressenten aus dem Gebiet des zertifizierten Bauunternehmens von dessen geprüften Qualitäts- und Serviceleistungen erfahren. Das Unternehmen selbst profitiert von dieser Bekanntheit, die auf die enorme Marktdurchdringung zurückzuführen ist. Sein Image wird bestätigt und zusätzlich gestärkt, der Adresseingang wird qualifizierter und führt zu mehr und besseren Umsätzen.

Aufwand im Verhältnis sehr gering

Gemessen am Output der meisten Maßnahmen aus dem üblichen Marketing-Mix ist der Aufwand für die Durchführung einer externen Befragung mit anschließender Zertifizierung definitiv als sehr gering zu bezeichnen. Die Befragung inkl. Auswertung der Potenziale gibt es bereits ab Netto € 1.560,00. Werden die Grenzwerte erreicht, entscheidet der Kunde über den weiteren Verfahrensweg.

Marktdurchdringung über das Internet garantiert Präsenz und Sichtbarkeit im Wettbewerbsumfeld

Die Veröffentlichung der geprüften Ergebnisse aus der zertifizierten Feldanalyse im BAUHERREN-PORTAL und auf diversen PR-Portalen im Internet generiert eine überragende Marktdurchdringung, was keinem Bauinteressenten im Einzugsgebiet mehr entgeht.

Verantwortlich für diesen Artikel: BAUHERRENreport GmbH, Kaarst, Theo van der Burgt (Geschäftsführer)      

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s